Update

Hej meine Lieben ❤

Also meine Lieben, wie der Titel schon sagt, ich möchte euch heute einfach ein kleines Update bieten, da in meinem Leben hier gerade viel passiert, nicht viel das unbedingt mit meinem ATJ zu tun hat. Obwohl eigentlich schon, aber lest einfach selbst.

Die letzten 3 Wochen waren wirklich vollgepackt! Und die kommenden 3 Wochen ebenfalls genauso randvoll!

Erst war ich auf dem Konfi-Camp, von dem ich euch ja auch schon fleißig berichtet habe, dann ging es nach Polen und dieses Wochenende war ich erst in Saarbrücken auf der Gang-Tour mit meiner kleinen Schwester und habe dann noch von Samstag auf Sonntag auf einer Kids-Übernachtung geteamt, welche wirklich sehr schön, sehr intensiv und ja einfach sehr naturbelassen war! Wir haben in Blockhütten an einen See gecampt. Wir bedeutet unsere Hauptamtliche Mediatoren, ein Team von 3 Mädels und mir und 7 Kindern! Ich habe noch nie mit einem so kleinen Team bei einer solch aufgewühlten Gruppe geteamt, aber es war wirklich super!

Am Mittwoch nächste Woche, also in 3 Tagen schon, geht es für mich nach Stuttgart zum Deutschen Evangelischen Kirchentag! Dort werde ich dann bis Samstag Abend sein. Leider werde ich den Abschluss am Sonntag nicht miterleben, da ich zu dieser Zeit schon in Mainz sein werde. Dort tanzen circa 1.000 „Dance4Fans“-Tänzer/innen aus ganz Deutschland, mitunter auch ich, im ZDF Fernsehgarten. Also nächste Woche wird riesig!

Und dann die Woche drauf geht es auch schon zu meinem LVW und darauf das Wochenende auf ein Festival!

Wie ihr sehen könnt ist mein Terminkalender wirklich voll bis oben hin!

So jetzt die Frage: Was hat das, bis auf das LVW, mit deinem ATJ zu tun?

Naja es ist so: Jede dieser Veranstaltungen bringt ein Stück Abschied mit sich. Das Konfi-Camp war die letzte riesige Aktion in dieser Team-Konstulation. Die Gang-Tour war jetzt das letzte große Ereignis mit meiner kleinen Schwester zusammen. Die Kids-Übernachtung war das letzte Mal teamen vor dem ATJ. Der Kirchentag ist die letzte Aktion mit der ev. Jugend, danach findet nur noch das Abschluss- (und Abschieds-) Grillen statt. Der Auftritt ist der erste der Reihe in meiner letzten Saison und das Festival ist die letzte große Sache mit meinen besten Freunden zusammen…

Das ATJ rückt immer näher, und das freut mich unglaublich, aber es macht mir auch immer mehr Angst…

Ich merke dass Leute jetzt schon langsam Abstand gewinnen, damit der Abschied nicht so schlimm wird, aber auch dass ich immer öfters sagen kann/muss/darf, dass ich zu dem angesprochenen Zeitpunkt nicht mehr da sein werde.

So meine Lieben, ich hoffe ich habe euch jetzt Mal wieder genug zugeheult und mit unnötigen Infos vollgelabbert.

Ich werde mich jetzt noch an eine Mail an meine GF setzen und danach die ersten Abschiedsbriefe schreiben an andere ATS.

Hej då!
Caro ❤

Werbeanzeigen

ESC & Brief

SCHWEDEN IST SIEGER DES ESC 2015!!!!!!!!!

Der Song ist ab heute mein offizieller „Titelsong“ für mein Austauschjahr!

Nicht nur der Song hat es verdient zu gewinnen, nein auch die Show und die Aussage hinter dem Lied! „Wir sind alle Helden, egal wen wir lieben, mit wem wir zusammen leben, wer wir sind und wie wir sind“. Aber schaut einfach selbst.

Meine Familie war für Russland. Ich fände das Lied thematisch wirklich gut, aber es wäre ein falscher Schritt gewesen, des ESC in Russland zu veranstalten. Ein gutes Zeichen wurde damit meiner Meinung nach an Russland gesendet: Musikalisch seid ihr die Gewinner aber die Politik hat euch den Sieg genommen.

Aber wieder zu Schweden: ICH MÖCHTE LIVE BEIM ESC 2016 DABEI SEIN!!!

Und da habe ich auch direkt die Möglichkeit mal nachzufragen und damit wären wir auch schon beim zweiten Thema des Posts:

Meine Gastfamilie hat mir geschrieben!!!

Ich hatte ja schon direkt nachdem ich die Eck- und Kontaktdaten bekommen hatte ihnen geschrieben und es kam nur eine kurze Antwort, dass sie gerade aus Deutschland kommen und jetzt viel zu tun haben, mir aber über die Feiertage ausführlich schreiben werden. Also wartete ich. Jetzt als ich aus Polen zurück kam fand ich Mail, Beziehung 3!

Eine mit einem kurzen schwedischen Text und einem Anhang, eine zweite mit ebenfalls einem Anhang und eine dritte. Es war ein 2 zeitiger Brief auf englisch über die Familie und eine Menge Bilder, deshalb auch 3 Mails, da es von der Kapazität nicht in eine bzw. zwei passte. Soooo süß!!

Wieso auf schwedisch? – Also ich hatte in meiner ersten Mail darum gebeten, dass sie mir auf schwedisch antworten, da ich dadurch einfach noch eine Anlaufstelle habe zu lernen und schon mehr übersetzten kann und verstehen, als ich sprechen und reden kann.

Doch trotzdem gut dass dann der Brief englisch war, da meine Familie es natürlich auch verstehen wollten.

Sie haben mir wirklich viel private Sachen geschrieben und es freut mich, dass sie mich jetzt schon so wundervoll aufnehmen! Ich kann meine Freude gar nicht richtig ausdrücken. Sie haben mir auch geschrieben, dass sie sich sehr auf den 16. August freuen, wenn sie mich dann endlich in Luleå am Flughafen abholen können. SOOOO TOLL!!!

Ich werde jetzt erstmal schlafen und morgen dann eine ausführliche Antwort schreiben, in der ich dann auch noch ein paar Fotos schicken werde und dann auch den ESC erwähnen, da er in Schweden generell eine hohe Priorität hat, meine Familie sehr musikalisch ist und Schweden ja nun eben auch gewonnen hat. Vielleicht habe ich ja wirklich eine Chance den ESC 16 live zu erleben…

Ein Traum ist es auf jeden Fall!!!

Hej då!
Caro ❤

Polen

Hej meine Lieben ❤

Entschuldigt dass ich erst heute was poste, aber ich hatte gestern kein WLAN deshalb heute dann der Sonntag-Post ein wenig verspätet.

Also ich bin gerade in Kreisau auf dem Gut von Moltke. Wir sind 12 deutsche Schüler von meiner Schule und befinden uns hier auf einer einwöchigen Jugendbegegnung mit 2 Gruppen aus Polen und einer aus der Ukraine.

Gestern waren wir den ganzen Tag unterwegs, da wir das Konzentrationeslager Gross Rosen besichtigt haben.

Es war mein erster KZ-Besuch und ja, das Gefühl ist echt bedrückend aber es ist ein guten KZ für einen ersten Besuch meinten viele, da es keine persönlichen Gegenstände zu sehen gibt wie z.B. in Auschwitz. Ich finde das ganze Thema Hollokaust unglaublich interessant und möchte auch noch Auschwitz und Dachau besichtigen. Heute gibt es ein großes Diskussionsforum über den Tag gestern. Die erste Runde ist gerade rum und es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich die Ansichten sind von deutschen, polnischen und ukrainischen Schülern im Bezug auf das gesamte Thema.

Jetzt ist gerade Pause, genau im richtigen Moment da die Diskussion gerade ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist. Aber das ist ja normal wenn mehrere so verschiedene Meinungen aufeinander treffen.

Ich werde bis Donnerstag noch hier sein und euch dann einen ausführlichen Bericht am Freitag liefern.

Hej då!
Caro ❤

Veränderungen

Hej meine Lieben ❤

Ich komme gerade vom Konfi-Camp.

Also eigentlich bin ich schon um 13.30 zu Hause gewesen, hab dann aber direkt mal noch 5 Stunden geschlafen, da die letzte Nacht nur 3 Stunden „lang“ war…

Ich möchte euch kurz ein bisschen vom Konfi-Camp berichten.

Das Konfi-Camp ist für alle Konfirmanden des kommenden Jahres aus meinem Kirchenbezirk. Dieses Jahr war ich das erste Mal als Teamrein dabei, was echt richtig Spaß gemacht hat!

Wir waren eine Gruppe von 90 Konfis und circa 30 Teamern.

Wir sind Freitag Morgen mitten in den Streik rein, und sind nur mit einer halben Stunde Verspätung angekommen. Nachdem wir das Tagungshaus bezogen hatten, gab es ein Geländespiel! Und das hat mich so sehr ans VBT erinnert! (Hier der Bezug zum ATJ)

Ich hab nämlich keine Kleingruppe betreut sondern hab immer wieder kleine Spiele gespielt, wenn es gerade Stau gab. Diese Spiele waren alles Enegizer. Mir ist dort erst bewusst geworden, wie sehr ich das alles doch vermisse! Denn die Enegizer auf der VBT haben einfach besser funktioniert, denn wir waren alle 4 Jahre älter als jetzt die Konfis und konnten einfach schon über uns selbst lachen, und das ist ja das um was es dabei geht.

Trotzdem waren die 3 Tage wunderschön! Es hat super viel Spaß gemacht und ja. Gestern Abend hatte ich dann mitunter meinen ersten „großen“ Abschied. Denn das nächste Konfi-Camp ist erst in einem Jahr und somit werde ich dann nicht dabei sein. Leider steht es in den Sternen, ob es überhaupt noch ein Konfi-Camp geben wird, da beide Hauptamtliche den Stjpa eine neue Stelle haben und die Neuen das ja nicht genauso übernehmen müssen.

Für mich war es gestern Abend ein Schock.

Ihr müsst euch vorstellen, wir sitzen nachts um halbeins im Stuhlkreis, geben Feedback über die Tage, den Ablauf und alles. Dann kommt ein Junge noch vor mir, der gerade Abi gemacht hat und nächsten Monat für ein Jahr nach Neuseeland gehen wird als AuPair und auch nicht weiß ob er danach noch mal zu uns zurück kehren wird, da dann Studium etc. ansteht. Wir wussten es eigentlich alle aber trotzdem ist es ein harter Abschied. Dann kam ich und auch ich hab mich da zum ersten Mal richtig verabschiedet. Die meisten werde ich wahrscheinlich noch beim Sommer-Abschluss-Grillen sehen, aber ja, mehrere halt auch nicht mehr wahrscheinlich. Es war schon komisch so das erste Mal zu sagen „Hey Leute. Für mich war es auch die letzte große Aktion. Ich werde in 3 Monaten ebenfalls für ein Jahr gehen, allerdings nach Schweden“

Ja und als dann noch eine langjährige Teamrein sich groß verabschiedete, weil sie nun umzieht, war die Stimmung eigentlich schon echt gekippt… Doch dann kam eben die Nachricht, dass auch noch die beiden Hauptamtlichen gehen und somit irgendwie alles ein wenig in der Luft hängt…

Mir hat es ein wenig den Boden unter den Füßen weggerissen.

Auf der VBT habe ich gelernt, dass wir uns in dem Jahr verändern werden und auch hier die Menschen weiterleben und sich verändern.

Doch trotzdem hatte ich bei der Gruppe gedacht, dass ich eben für ein Jahr abhaue, das haben bei uns schon mehrere gemacht, ich dann zurück komme und alles wie vorher weitergeht.

Doch jetzt wird es komplett anders sein, wenn ich wieder da bin. Viele Teamer werden aufgehört haben, weil sie Abi schreiben oder wahrscheinlich auch weil ihnen die neuen Hauptamtlichen nicht gefallen. Ich hoffe einfach dass ich wenn ich zurück komme noch bekannte Gesichter vorfinden und Menschen die mich in ihre Arme schließen….

Ja ich hoffe ich habe euch mit dem Post nicht genervt.

Es hat nicht alles was mit (m)einem ATJ zu tun. Aber die Kernaussage steht:

In dem Jahr wird sich alles verändern.

Es können nur Kleinigkeiten sein, aber es kann auch so riesig sein wie in diesem Fall…

Aber diesem Risiko war ich mir ja auch irgendwie bewusst und das ist ja auch der reiz.

Ich hoffe ihr hatten ein schönes Wochenende,

ich werde jetzt mein Geschichtsreferat fertig machen und morgen dann halten 🙂

Hej då!
Caro ❤

Einladung zum LVW

Hej meine Lieben ❤

Gestern kam meine Einladung zum LVW an!

Was um Himmelswillen ist ein LVW?! Das ist ein LandesgruppenVorbereitungsWochenende 😀

YFU liiieeeeebt Abkürzungen, ich übrigens auch 😀

Und ehrlich hört sich LVW nicht auch viel einfacher ein als Landesgruppendingsvorbereitungsachwaswardasnochmalmaaanjagenauwochenendeoderso 😀

Hihi 😀 Also ja ihr merkt ich habe richtig richtig gute Laune 😀

Ein Monat nach meinem VBT merke ich richtig wie es mir schon im Alltag hilft und jaa 😀 Die die schon VBT hatten wissen was ich meine, die anderen werden es auch noch bemerken 😀

Aber zurück zu meinem LVW!

Also meins ist vom 12. Juni – 14. Juni in Seeheim-Jugenheim.

Ja wo liegt jetzt genau das Ding? Also ich bin ja so schlau und hab mal direkt meine schöne App „Karten“ auf meine Mac geöffnet und siehe da! Das ganze gehört zu Darmstadt! Somit im schönen Hessen!

So nächste Frage?! Landesgruppe, ist das nicht dein Bundesland?!

Nö. Das wäre nämlich viel zu einfach!

Meine Landesgruppe ist MRS (wieder eine Abkürzung :D) also Main-Rhein-Saar!

Und deshalb gehört darf ich nach Hessen fahren 😀 gehört ja zu meiner Landesgruppe 😀

Welcher ihr angehört findet ihr hier in dem Link!

Ich komme andauernd vom Thema ab!

Also das LVW ist freiwillig und deshalb auch nicht im Programmpreis vom ATJ mit einbehalten.

Aber es ist erschwinglich und bei uns gibt es eine Fahrtkostenumlage, das heißt dass wir am Ende alle den gleichen Betrag zahlen werden auch für die Fahrtkosten. Das bedeutet das manche, die es nicht sehr weit haben ein wenig draufzahlen, andere aber entlastet werden. Somit haben alle die gleiche Möglichkeit am Seminar teilzunehmen und keiner wird durch die Entfernung indirekt ausgeschlossen! Ich finde das wirklich gut und auch fair!

Okay ansonsten kann ich euch zum Inhalt noch nicht viel sagen, nur das es ein bisschen wie eine Erweiterung vom VBT sein wird. Aber mehr Infos habe ich selbst noch nicht 😀

Okayyyy 😀 Ja ich schicke meine Anmeldung heute Abend noch weg! 😀

Wenn ihr auch dort hinfahrt könnt ihr mir ja gerne schreiben, dann könnte mann vielleicht zusammen fahren 😀

Ansonsten gibt es nichts neues 😀

Wünsch euch eine schöne Restwoche!

Ich habe am Freitag schulfrei, da ich mit dem Stjpa (Stadtjugendpfarramt) auf das Konfi-Camp fahre als Teamerin und jaa 😀 das ganze wird bis Sonntag Nachmittag gehen, also kommt der Post dann erst am Abend online 😀

Hej då!
Caro ❤