Skifahren

Hej meine Lieben 

Gestern war ich tatsächlich das erste Mal Ski fahren!
Also das erste Mal seit ich hier bin und das erste Mal seit 4 Jahren! Ja genau! 4 JAHRE!
Januar 2012 hatte ich mir beim Ski fahren den linke Arm gebrochen und deshalb durfte ich 2013 nicht mehr mitfahren (es war die freiwillige Skifreizeit mit der Schule) und seit dem gab es eben keine Möglichkeit mehr. Doch jetzt gab es sie und ich habe sie genutzt 🙂

Was soll ich sagen?
Es ist wie Fahrrad fahren!
Also nein, man hat keine 2 Räder oder so. Aber so von der Theorie.
Wenn man es einmal gelernt hat, verlernt man es nicht wieder so schnell!

Wir waren nur an einem kleinen Skiberg, mit nur 2 Abfahrten und auch nur einem Tellerlift. Doch der war eigentlich perfekt zum Wiedereinstieg für mich. Die ersten paar Runden war ich ein wenig unsicher, musste erst wieder in die richtige Technik reinfinden, doch nach etwa 30 Minuten fühlte es sich an als hätte ich nie etwas anderes gemacht 🙂

Abgelegt, also gestützt bin ich nur einmal und das nichtmal auf der Piste sondern im Lift. Ganz am Anfang, wo man sich den Teller nimmt und eben zwischen die Beine klemmt habe ich mich nicht festgehalten an der Schnur und da der Lift einen ziemlich starken ersten Ruck hat, hat es mir die Beine nach vorne weg gezogen und ich bin schon nach hinten umgefallen. Meine Skier waren so verdreht und ich lag ja auch noch mit den Beinen bergauf, so dass dann erstmal jemand kommen musste und mir entknoten helfen musste.

Naja, ich habe dann ein paar Minuten gewartet bis ich es wieder gewagt habe und dann ging es auch. Aus seinen Fehlern lernt man eben! Immer schön festhalten, auch wenn andere das nicht tun!

Ja, heute hatte ich dann in der Pause Kokoschips gemampft, was mir zum Verhängnis wurde. Ein Stück war extrem hart und ich habe es leider zu spät bemerkt, nämlich dann als ein Stück meines rechten Eckzahnes abgebrochen ist…
Der Zahnarzt ist direkt gegenüber der Schule und dort bin ich dann (nachdem ich mir die Zahne geputzt habe in der Schule) hin und habe mich kurz beraten lassen.
Jetzt habe ich morgen einen Termin indem sie das irgendwie korrigieren werden und das ganze wird auch noch kostenlos sein, da europaweit die akute Versorgung von Minderjährigen kostenlos ist. Also so haben sie es mir mal erklärt und ich hoffe dass das auch so stimmt!

Ja, ansonsten habe ich auch eigentlich nicht neues zu vermelden.
Nur noch mein aktuelles Lieblingslied, Dauerohrwurm und neues Gesangsunterrichtslied:
Lost Boy von Ruth B!
Hört es euch an!
(Das ist auch heute das Bild, da ich keine Bilder vom Skifahren hatte, da mein Handy in der Kälte ausgegangen ist :D)

Ansonsten wünsche ich euch einen besseren Start in die Woche als ich ihn hatte!
Eine schöne Restwoche!

Hej då!
Caro 

Werbeanzeigen

Wetterwechsel

Hallo meine Lieben 

Wetterwechsel, hört sich nicht so wirklich interessant an, doch ist es.
Denn nicht nur das Wetter hier hat sich geändert (derzeit so 35cm Schnee?! Wieso?) Sondern auch so bei mir.

Ich bin angekommen. Das Klima in meiner Familie und meiner Schule ist anders.
Ich habe keinen Bonus mehr weil ich neu bin. Ich werde behandelt wie jeder andere.
Das Familienleben ist besser. Ich weiß wo erwartet wird, dass ich helfe, habe die Waschmaschine unter Kontrolle, habe mein Zimmer genau so eingerichtet wie ich es haben möchte und fühle mich wohl. Außerdem sind die beiden Kinder meiner Gastschwester einfach schon wie meine eigenen kleinen Geschwister. Ich spiele mit ihnen, wir schauen Filme und rangeln auch mal.

In der Schule geht es jetzt für meine Klasse in die heiße Phase. Sie schreiben die letzen Essays und Arbeiten ihres Gymnasiums-Leben und doch alles viel entspannter als das Abitur. Auch ich schreibe mit und habe mir für Englisch das Thema “Multilingual” Echt mein Thema 😀 Und in Schwedisch schreibe ich meine Arbeit zum Thema “Schwedisch lernen” also auch voll drinnen 😀 Ja und Mathe machen wir so circa derzeit meine 10. Klasse, von daher einfach eine schöne Wiederholung.
Religion habe ich nicht mehr und habe mit einem C also einer 3 abgeschlossen, ohne das mein Lehrer Rücksicht genommen hat, dass ich anfangs die Sprache nicht konnte. Also dafür kann ich echt stolz sein meiner Meinung nach.
Und dann geht es jetzt Mitte Februar in die heiße Phase!
Nur noch Musical-Proben, den ganzen Tag, einen Monat lang! Richtig cool aber es wird echt anstrengend!

Auch ansonsten fühle ich mich anders. Es fühlt sich alles sehr gewohnt an, sehr normal, sehr alltäglich.

Am Freitag ist Halbzeit. Komisch. Soll das echt schon die Hälfte gewesen sein?

Ja ich bin ein wenig verstreut.
Mein Deutsch wird komisch da ich einfach im Alltag nur noch schwedisch rede und mittlerweile auch auf schwedisch nachdenke.
Könnt ihr euch vorstellen wir komisch es im Englisch Unterricht ist? 😀

Wir hören uns!
Hej då!
Caro 

Letzte Woche Ferien

Hej meine Lieben 

Sorry das der Blog erst heute kommt, aber ich bin gestern erst um 23 Uhr nach Hause gekommen und dann ins Bett gefallen. Wieso? Das erfahrt ihr jetzt!

Die Woche über habe ich zu Hause verbracht, mein Zimmer aufgeräumt und Caro hat hier übernachtet.
Freitag habe ich dann auf meine kleinen Gastgeschwister aufgepasst, Brownies gebacken und gepackt für das Wochenende!
Samstag morgen ging es dann los nach Piteå. Das Wochenende dort war echt super! Ich hätte das ganze gerne noch einen Tag länger fortgesetzt!
Doch was genau passiert ist werdet ihr in meinem Video erfahren, dass die Tage online kommen wird 🙂
Sonntag Nachmittag bin ich dann zu Caro gefahren worden und habe dort übernachtet. Gestern haben wir dann erstmal schon mit Pancakes gefrühstückt und dann bin ich mit dem Bus nach Luleå!
Dort habe ich mir ein weißes Oberteil gekauft, welches die Grundlage bildet für mein neues Projekt. Ich werde mir mein Outfit für den Abschluss selbst nähen 😀
Jaaa, und da hier die Hauptfarbe weiß ist beim Abschluss bildet dieses Oberteil eben meine Grundlage. Es ist einfach ein normaler, anliegender, dünner Pullover aus den Basics von H&M 😀Dann war ich noch in einem Stoffladen in der Stadt, allerdings habe ich noch keine Stoffe gekauft, sondern habe dort in Schnittmustern gestöbert und in einigen Büchern geschaut 😀
Danach bin ich dann zu meinem Local Rep. Wir haben ein Tee getrunken, bissel erzählt und dann Abendessen gekocht 🙂 Danach sind wir (mein Local Rep, seine Tochter und ich) ins Kino und haben Joy geschaut. Der Film war nicht schlecht, aber ein wenig langsam. Wisst ihr was ich meine? Er kam einfach nicht richtig vorwärts. Es gab viele gute Szenen aber das dazwischen war eben zu langsam und nicht gut gemacht…
Der Film ging bis 20.30 Uhr und der nächste Bus ging dann um 21.30 Uhr Richtung Boden zurück. Dank Neuschnee kamen wir mit 10 Minuten Verspätung in Boden an, also 22.30 Uhr. Aber wir kamen an von daher will ich mich nicht beschweren 😀 In Deutschland wären wir, wenn überhaupt, mit einer Stunde oder mehr Verspätung angekommen 😀
Ja und dann mussten wir ja noch mit dem Auto nach Hause fahren und ja, dann war ich eben gegen 23 Uhr zu Hause, habe meine Zähne geputzt und mich dann in mein Bett gelegt.
Heute müssen alle wieder zur Schule, nur mein Programm hat noch einen Tag extra Ferien, da wir vor den Ferien einen freien Tag zum Probetag genutzt haben und somit eben einen Tag mehr hatten als alle andere. Deshalb bekommen wir den eben jetzt zurück 😀
Morgen geht es dann aber wieder los. Ich freue mich alle wieder zu sehen und auch darauf, dass es jetzt in die heiße Phase für unser Musical geht. Auf das frühe Aufstehen könnte ich allerdings trotzdem verzichten. 😀

Ja das war es dann auch von mir heute.
Ich hoffe ihr habt eine schöne Woche!

Hej då
Caro 

Gott Nytt År!

Hej meine Lieben 

Ich wünsche euch allen ein Frohes Neues Jahr 

Neues Jahr, neues Glück! Und so ändert sich auch für einiges und auch für euch! Denn ich werde meinen Blogger-Tag verschieben auf Montag.
Wieso? Montags habe ich eine Freistunde in der Schule die ich meistens am Laptop sitzend und YouTube Videos guckend verbringe und da passt es super meinen Blog zu schreiben. Außerdem sind meine Sonntage meistens ausgebucht und dann ist es immer schwer pünktlich zu bloggen… Deshalb kommt jetzt jeden Montag um circa 14.30 mein neues Blogpost 🙂 Dann ist auch mal wieder die Regelmäßigkeit garantiert!

Ansonsten ja, was habe ich so seit Weihnachten gemacht? Geschlafen 😀
Täglich bis so 11 oder 12 Uhr 😀 Und danach dann meistens mit meinen Gastgeschwistern Brettspiele gespielt oder gepuzzelt. Echt schön!

Silvester habe ich in Luleå verbracht. Gefeiert habe ich mit Caro, meinen beiden Gastbrüdern und Partner/in bei einem befreundeten Pärchen von ihnen. Es war echt ein schöner Abend! Um 0 Uhr waren wir am Nordhafen von Luleå und haben uns das Feuerwerk angeschaut! Die Pyrotechniker standen auf dem vereisten und haben dort alle Boxen aufgebaut. Ich hatte echt ein wenig Angst dass sie einbrechen durch die ganzen kleinen Explosionen aber es ist mal nichts passiert 😀 Danach sind wir dann auch nach Hause und dann war ich so gegen 3 Uhr im Bett. Am 1. Januar habe ich das erste Mal dann das Unmögliche war gemacht! Ich und Caro haben es geschafft das Tageslicht zu verschlafen 😀 Um 12.30 Uhr aufgewacht und dann erst mal noch fertig gemacht, so dass wir dann um 13 Uhr am Frühstückstisch saßen und es draußen eben schon wieder dunkel wurde 😀

Ja, viel mehr gibt es eigentlich auch nicht zu erzählen, da nicht mehr passiert ist 😀 Ich habe jetzt noch 1 einhalb Wochen Ferien, mal gucken was ich in dieser Zeit so anstelle. Nächstes Wochenende bin ich in Pietå mit meiner ganzen Familie auf einem Volkstanzworkshop. Wird bestimmt ganz interessant und meine Kamera wird auch mal wieder ausgeführt 🙂 Dann gibt es vielleicht auch mal wieder ein YouTube Video 🙂 Wir werden sehen.

Bis dahin erst mal Over and Out.
Habt eine schöne (Ferien-)Woche

Hej då
Caro