Kiruna

Hej meine Lieben 

Freitag Morgen, der 20.November 2015, 07 Uhr.
Abfahrt Richtung Norden !
Im Auto: Gastpapa, Gastmama, die beiden Kinder meiner Gastschwester, Caro (die andere Austauschschülerin) und ich!

Nachdem ich dann nochmal circa 2 Stunden geschlafen habe wurde die erste Pause gemacht! Nur kurz einmal Beine verdrehten, dachten wir.

Aber NEIN! Wir waren an der Grenze zum Polarkreis!

Wir haben erstmal ordentlich Bilder gemacht, allerdings mit der Kamera meiner Gastmama, weshalb ich sie vielleicht irgendwann nachreichen kann, wenn ich sie habe 🙂 Aber ja Caro und ich haben beide eine Urkunde bekommen, dass wir heute das erste Mal den Polarkreis überschreiten (Was bei Caro nicht ganz gestimmt hat, aber das sagen wir einfach keinem 😀 )

Dann ging es weiter. Nach 15 Minuten kamen wir an einem wunderschönen Stelle an! 2. Frühstück war angesagt und ein bisschen Fotos machen, dieses Mal auch mit meinem Handy. Das Ergebnis habt ihr ja oben schon gesehen 🙂

Weitergefahren sind wir dann circa eine Stunde lang und haben dann nochmal eine kleine Pause gemacht damit alle mal kurz auf Toilette können 😀 Und dann die letzten eineinhalb Stunden Fahrt!

Im Laufe der Fahrt viel uns auf, wie die Schneemassen immer größer wurden.
Von anfänglichen 10cm in Boden, waren wir dann bei stolzen 30cm in Kiruna angekommen. SO VIEL SCHNEE!
Und naja auch die Temperatur sank! -3°C hier in Boden, -18°C in Kiruna.
Aber ich muss sagen, es fühlte sich nicht so kalt an! Ich und auch Caro konnten gut überleben und es hat uns beiden ein wenig die Angst vorm Schwedischen Winter genommen!

Freitag war dann noch Schneeschippen angesagt, damit wir Samstag dann auch Schlittschuh fahren konnten! Für mich das erste Mal auf freiem Gewässer!
Ansonsten haben wir uns am Samstag noch 2 Kirchen angeguckt und das Eishotel, welches gerade mal wieder errichtet wird. Das muss tatsächlich jedes Jahr neu gebaut werden 😀 Aber es gibt auch normale Häuschen, welche nicht größer sind als ein normales Hotelzimmer mit Bad, welche das ganze Jahr über belegt werden können. Das beste an dieser Besichtigung war die Tatsache, dass dort eine Schneekanone stand. Schneekanone! Im 30cm hohen Schnee! Wie bitte??! Aber ja sie brauchen nur Eisherstellung eben ganz feinen Schnee und den bekommt man eben aus diesen Kanonen 😀
Samstagabend wurde dann viel gespielt und gelesen. Ich habe mit Harry Potter begonnen, auf schwedisch! Und ich muss sagen es geht erstaunlich gut!
Sonntag war dann auch schon wieder packen und Abfahrt angesagt!

Die Fahrt über wurde wieder viel geschlafen 😀
Und ja jetzt sitze ich hier und schreibe gerade den ersten richtigen Post für meinen neuen Blog 🙂

Ich hoffe er gefällt euch 🙂
Also der Post, aber auch der neue Blog!

Schlaft gut meine Süßen!
Hej då!
Caro 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.